Rock, Pop und Halleluja!

Was für zwei tolle Kirchenkonzerte am 18. und 19. November in der kath. St. Ulrichskirche in Obereschach liegen hinter uns. Wir sind noch immer tief beeindruckt von den vielen tollen Rückmeldungen, die wir nach den Konzerten bekommen haben. Platzte vor zwei Jahren bei unserem letzten Kirchenkonzert die Kirche schier aus allen Nähten, so sah es 2017 ähnlich aus, obwohl wir die Konzerte extra auf zwei Abende verteilt haben. Es hat uns unheimlich viel Freude bereitet, an zwei Abenden hintereinander in einer vollen Kirche zu singen.

Tatkräftig wurden wir an diesem Wochenende von zehn Kindern aus Obereschach und der Umgebung unterstützt. Im Rahmen des Projektchores „Coole Kids ganz groß“ studierten die Kinder unter der Leitung von Selina, unserer Dirigentin, zwei eigene Lieder ein und sangen mit uns den südafrikanischen Gospel „Sana Sananina“ und den Klassiker von Michael Jackson, „Heal the world“. Es war herzerfrischend, mit wieviel Mut und Freude die Jungs und Mädels mitgesungen haben, richtig klasse!

Weitere sehr schöne Solobeiträge rundeten unser Konzert ab: So gab Isabell mit „Fly with me“ aus dem Film „Wie im Himmel“ ihr tolles Solodebut im Chor. Simone überzeugte ein weiteres Mal bei „Amazing Grace“ mit ihrer mächtigen Stimme. Und Silvia, Veronika und Gerlinde entführten die Zuhörer bei „Aquarius“ in die zauberhafte Welt des Musicals Hair.

Für musikalische Abwechslung sorgten die „Men in Black“ – Tobias Leiber, Franz Bucher, Patrick Metzger und Lukas Löw mit ihrem klangvollen Saxophonquartett, die zwei ganz schwungvolle Stücke mit in die Kirche gebracht haben.

Rhythmisch unterstützt wurden wir an beiden Abenden von Detlef Bertsche mit seiner Cajon und den Bongos – eine gelungene Untermalung unserer Stücke!

Belohnt wurden alle Akteure mit stehendem Beifall zum Abschluss der Konzerte – vielen Dank an all unsere Gäste für dieses tolle Lob. Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen!

Der Schwarzwälder Bote berichtete in seiner Lokalausgabe über unser Konzert und die Bilder dazu gibt es hier.