Ausflug „Lange Tafel“

Unser Ausflug führte uns dieses Mal zur „Langen Tafel“, welche von Villingen-Schwenningen erstmals aufgrund der 1200-Jahrfeier der ersten urkundlichen Erwähnung durchgeführt wurde.
Wir hatten für uns fünf Tische reserviert. Bis es aber soweit war, haben wir am Morgen unseren Flash Mob im Drogeriemarkt Müller und im Hoerco durchgeführt. Dies hat allen Beteiligten und den anwesenden Kunden sehr gefallen.
Anschließend sind wir zu unserer Wanderung aufgebrochen. Diese führte uns an der Wöschhalde vorbei Richtung Obereschach. Bevor wir aber unsere Heimat erreichten, sind wir nach Nordstetten abgebogen. Einem kleinen idyllischen Flecken (urkundlich älter als Villingen und Schwenningen) und haben dort auf dem Pferdehof von Patricias Eltern auf einer Pferde-Koppel gemütlich unsere Kaffeepause mit einem wunderbaren Hefezopf genossen.
Von dort führte unsere letzte Etappe zum Veranstaltungsort der „Langen Tafel“, welche auf einer Länge von ca. 1,5 Kilometern zwischen Schwenningen und Villingen aufgebaut war. Wie nicht anders von uns gewohnt, bogen sich die Tische von allerlei Köstlichkeiten, welche wir bis dahin mit uns mitgeschleppt haben. Rund um die Tafel wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten und machte den Aufenthalt an einem lauen Sommerabend (solange die Sonne schien) recht kurzweilig. Diese VS-Veranstaltung ist es Wert, wiederholt zu werden.
Allen an unserer Ausflug-Organisation Beteiligten sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt.

Die Bilder dazu gibt es hier.