Klangfarben der Kirche – Das Konzert

„Klangfarben der Kirche“ – unter diesem Motto stand unser erstes Kirchenkonzert in der heimischen St. Ulrichskirche in Obereschach. Wir waren alle sehr gespannt darauf, wie sich unsere Lieder in solch einem festlichen Rahmen entfalten würden und auf wie viel Resonanz das Konzert stoßen würde. Wir wurden mehr als überwältigt: Die Kirche war bis auf den letzten Stehplatz voll, was uns sehr gefreut hat.
Lukas Schmid hat während der letzten Wochen und Monate intensiv mit uns auf diesen Abend hin geprobt. Und es hat ich gelohnt. Ein festliches, besinnliches, regnerisches
Repertoire konnte den Zuhörern dargeboten werden. Jedes der Stücke kam auf seine Weise beim Publikum an. Ob die im Dialekt gesungenen Lieder „Weit weit weg“ oder „Herz wie a Bergwerk“, Klassiker wie „Heal the world“, „Oh happy day“ mit unserer tollen Solistin Simone Klingele, „Advent ist ein Leuchten“, „You raise me up“ oder „Gabriellas song“ aus dem Film „Wie im Himmel“. Am Piano begleitet hat uns Matthias Faller, auf den wir uns seit vielen Konzerten verlassen können.
Musikalisch untermalt wurde das Konzert durch zwei Solisten: Sebastian Klingele, der schon oft bis auf Bundesebene bei „Jugend musiziert“ erfolgreich war, gab zwei Stücke auf seinem Marimbaphon zum Besten. Beeindruckend, mit welcher Geschwindigkeit und Präzision er die vier Schlägel zu platzieren wusste.
Susan Sauter, ehemalige Mundharmonikaweltmeisterin aus Trossingen, präsentierte ebenfalls zwei Stücke, die das Publikum begeisterten. Sie wurde von Selina Fritz am Piano begleitet, die noch bis zum Sommer selbst unseren Chor dirigiert hat.
Danke an alle Zuhörer, die in so großer Schar am ersten Advent nach Obereschach gekommen sind – ohne Sie, ohne Euch wäre das Konzert in einer halbvollen Kirche nur halb so schön gewesen!

Die Bilder dazu gibt es hier.